Bad Wimpfen – die Stadt des Bärenhüters

Über den Ursprung des Namens der einst bedeutenden Römerstadt am Neckar gibt es bis heute noch keine Klarheit. In einer Urkunde wird der Ort als `Wimpina´ zum ersten mal im Jahr 829 erwähnt, als die Stadt in die Hände der Bischöfe von Worms geriet. Da ab 450 Kelten die Geg- end besiedelten hatten wird der Name auch als ein Erbe der keltischen Epoche gedeutet. In dem 1886 erschienen Buch `Deutsch-Keltisches Geschichtlich-Geographisches Wörterbuch´ von Wihelm Obermüller taucht das keltischen Wort `uimpe´ auf das mit umwallt übersetzt wird und `bin´, der Berg, Wimpfen könnte damit als eine eigenständige Wort- schöpfung interpretiert werden , die mit `umwallter Berg´ übersetzt wer- den kann. Nun ist aber kaum zu vermuten dass eine bedeuten Ansied- lung auf der Anhöhe über dem Neckar mit diesem unspezifischen Be- griff bezeichnet wurde. Eine andere Erklärung böte die Wortschöpfung aus dem althochdeutschen Wort `wimi´ , das mit hervorsprudelndem Wasser und dem lateinischen Wort für Fichte `pine´. In der keltischen Mythologie galt die die immergrüne Fichte als Schutzbaum, der eine Verbindung zwischen irdischer und jenseitiger Lebenskraft herstellte. Die ihr verwandte Tanne war auch der Geburtsort des Gottes Adonis, der von Historikern als Vorläufer des ägyptischen Gottes Osiris be- trachtet wird. Immergrüne Bäume waren seit jeher in vielen Kulturen Symbole des ewigen Lebens. Als Zeichen der stetigen Erneuerung und Wiederkehr des Lebens wurde deshalb am 25. Dezember im Rom ein Fest zu Ehren des Sonnengottes Mithras abge-halten. Auch die Kelten und die Germane feierten die Wintersonnenwende als Neubeginn und dekorierten ihre Häuser mit Kiefer, Tannen und Mistelzweigen. Das der Tag der Wint-ersonnenwende einen entscheidenden Einfluss auf den Namen der Stadt Bad Wimpfen hatte zeigt ein Blick auf den Umriss der staufischen Kaiserpfalz. Mitte des 12.Jahrhunderts wird ihr Bau unter der Herrschaft Kaiser Friedrich I, Barbarossa, begonnen. Vergleicht man den Verlauf der polygonalen Anlage mit der Geometrie des Stern- bildes Bärenhüter bestimmt Arktur der hellste Stern zusammen mit vier weiteren die Geometrie der Anlage. Während die südliche Mauer weit- gehende dem Verlauf des Sternbildes entspricht folgt die schräg ver- laufende nördliche Mauer einer Parallele zu einer Linie, die du durch den den Stern Gamma und den Hauptstern verläuft Das bereits in babylon- ischen Schriften erwähnte Sternbild Bärenhüter ist ein zirkumpolares Sternbild das dem Sternbild Großer Bär nachfolgt. Da in ihm die Römer sieben Dreschochsen sahen, nannten sie den nachfolgenden Bören- hüter den Ochsentreiber. Dessen hellster Stern Arktur ist gleichzeitig auch er hellste Stern am Nordhimmel. Wegen seiner außerordentlichen Leuchtkraft erhielt er bei den Sumerern den Namen `der Glänzende´. In ihren mythologischen Vorstellungen nahm er zuweilen auch die Position des Jupiters einnahm. Das Bild des Bärenhüters das als Grundlage der Kaiserpfalz weist auch aös Wort auf den eigentlichen Ursprung des Namen Wimpfens hin. Im Althochdeutschen Wörterbuch Gerhard Koeblers wird das Wort `uimb´aufgeführt , das mit `drehen´ oder `sich begegnen´m übersetzt wird. Gleichzeitig besitzt das Verb auch die Be- deutung `kreisen lassen´. Da die rautenförmige Geometrie des Bären- hüters durchaus mit zwei gegeneinander gesetzten Wimpeln verglichen werden kann, könnte am Ende der Name durch eine Mischung aus `uimb´ und Wimpel entstanden sein. Dass Friedrich I. bei der Errichtung seiner Kaiserpfalz auf lange bestehende Traditionen aufbaute zeigt eine Simulation des Sternbildes. Um 500 v. Chr. am Tag der Wintersonnen- wende exakt um Mitternacht hat es die Lage über dem Nordhorizont in der es auch im Umriss der Kaiserpfalz erscheint.

Bad Wimpfen um 1920

Bad Wimpfen um 1920

Ein Vergleich der Situation Mitte des 12. Jahrhunderts, also der Zeit des Baubeginns, zeigt, dass der Bärenhüter diese Lage erst viel später er- reichte. Wie die heute noch verfügbaren spärlichen Reste der Bebau- ung zeigen dass wie beim Wäscherschlosses die Richtung des Son- nenaufganges zum Zeitpunkt der Sonnenwende eine entscheidende Rolle beim Entwirf der Gebäude innerhalb der Burg-mauern gespielt hat. In Bad Wimpfen ist es der Sonnenaufgang zur die Wintersonnenwende, die einst den Beginn der Dunklen Jahreszeit markierte und durch die Senke bei Weinsberg über den Löwensteiner Bergen beobachtet werden konnte. In einem Raster von 10 zu 15 Maßeinheiten bestimmt die Richtung weitere geometrische Punkte. Die darin enthalten Zahlen 3 , 5 und 10 sind ganz bewusst gewählte Symbole Vollkommenheit, des göttlichen Beistandes und der Vollendung. Auch das Produkt der beiden Zahlen 150 wird vor dem biblischen Hintergrund deutlich. Zu dieser Zeit begannen die 150 Gebete des Rosenkranzes die 150 Psalmen des Alten Testamentes abzulösen.

Bad Wimpfen a

Kaiserpfalz – rekonstruierter Grundriss
Lage Sternbild Bärenhüter um 500 v. Chr.

Sternbild Bärenhüter

Auch bei den Löwensteiner Bergen zeigt sich, dass auch bei dieser Anlage die gleichen Grundgedanken verfolgt wurden wie bei der Kaiser- pfalz. Ihr Grundriss folgt ebenfalls konsequent der Geometrie des Stern- bildes Löwen zusammen mit dem Planeten Jupiter, wie es in dieser Konstellation zum Zeitpunkt der Wintersonnenwende gegen 22 Uhr am Osthorizont auftauchte. Die Verwendung des Bildes zeigt, dass die Symbolik des Löwen nicht nur auf Wappen vertreten war, sondern auch Teil der baulichen Struktur wurde und ihr damit eine imaginative Wirkung verlieh.

löwenstein um 1820

Burg Löwenstein um 1820

Was Im Grundriss der Kaiserpfalz ersichtlich wird, war ein Ent wurfs- prinzip das keinesfalls eine Erfindung des frühen Mittelalters war, sond- ern bei Vielzahl keltischer Ringwallanlagen in ähnlicher Form beobacht- et werden kann. An den Beispielen Bad Wimpfens und der Löwen- steiner Burg wird deutlich, dass Geometrie und Namen im Zusammen- spiel Teile eines kulturellen Gedächtnisses darstellen, in dem Jahrtaus- ende altes Wissen noch immer gespeichert ist.

löwenstein be

Burg Löwenstein mit Sternbild

Advertisements

2 Gedanken zu „Bad Wimpfen – die Stadt des Bärenhüters

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s