Die Sonne über dem Roten Platz

Aus aktuellem Anlaß ist es einmal notwendig den Blick nach Osten zu richten. Auch dort gibt es Bauwerke die den Gedanknen der Goldenen Landschaft folgen und nach Himmelskoordinaten ausgerichtet wurden.  Der Rote Platz in Moskaui ist ein typisches Beispiel dafür, wie der ur- sprüngliche Grund eines Namens völlig in Vergessenheit geriet und sich ein völlig anders Bild in den Köpfen der Menschen festsetzte.

Siegesparade 1 Siegesparade

Das Leninmausoleum und der Kreml lassen auf diesem Platz den Namen Rot ja geradezu plausibel erscheinen. Doch die nähere Betrachtung der Anlage offenbart ganz andere Gedanken als Paraden und Truppenauf- märsche auf dem Roten Platz anlässlich den Feiern zum Tag des Sieges am 9. Mai glauben lassen. Sie haben mit dazu beigetragen, dass im Westen ein stereotypes Bild von Russland entstand dem es so gar nicht entspricht. In diesem Bild dringt immer noch die Angst durch, die seit den Hunnenkriegen ein unverarbeitetes Trauma der Kultur Mitteleuropas dar- stellt.

Kaufhaus GUMHaus der Partei , Kaufhaus GUM

In der russischen Sprache wird die monumentale Anlage, die vom Kreml, dem Kaufhaus s GUM und der Baslius-Kathedrale eingerahmt wird mit dem Namen Krasnaja Ploschtschad, bezeichnet. Diese Bezeichnung `rot´ lässt seine Eigenschaft als politisch motivierter Versammlungsort gerade- zu plausibel erscheinen, doch diese Eigenschaft wurde zu Beginn noch ganz anders betrachtet. Der Name des Platzes ist schon seit dem 17. Jahrhundert belegt. Das Adjektiv krasny kann sowohl mit rot, als auch schön übersetzt werden.

Ein Großbrand im Jahr 1493, dem zahlreiche Verkaufsbuden innerhalb der Kremlmauern zum Opfer fielen, gilt als das Entstehungsjahr des Roten Platzes. Um einen weiteren Brand zu vermeiden, ordnete der Moskauer Großfürst Iwan III. An, die Buden der Händler ausserhalb des Kremls, auf der Ostseite aufzubauen. Während der Platz im Volksmund Torg hieß, nach dem Handel benannt der hier getätigt wurde, wurde er bereits im 16.Jahrhundert der Schöne Platz genannt. Doch dies kann nicht allein dem Anblick der 1561 fertiggestellten Baslius-Kathedrale geschuldet sein mit sich eine tragische Geschichte verknüpfen soll. Als Iwan III nach der Vollendung des Baus dem Architekten die Frage gestellt haben soll, ob er nochmals in der Lage wäre, eine so schöne Kathedrale zu bauen, ant- wortete er völlig unbedacht. Ungeachtet seiner Leistung und der Person Iwans III antwortete ihm der Architekt, dass er noch eine viel schönere Kathedrale errichten könnte. Um dies zu verhindern hatte ihn der Zar daraufhin blenden lassen.

Basilius KathedraleBasilius-Kathedrale

Wohl zu Recht wurde der Platz zusammen mit dem Kreml 1990 in die Liste des Unesco Weltkulturerbes aufgenommen. Zusammen mit der Baslius-Kathedrale stellt er auch ein einzigartiges Werk dar, in dem der Glaube der orthodoxen Kirche codiert ist. Folgt man der Ausrichtung des Platzes, so steht die Kathedrale nicht senkrecht dazu, sondern weicht um ca. 21° ab. Diese Bezüge sind sorgfältig gewählt worden, denn die Aus- richtung des Platzes wurde auf den Sonnenaufgang am 7. Januar, dem Weihnachtsfest der orthodoxen Kirche gewählt. So geht die Sonne, das Symbol der Wiedergeburt, über der raumabschließenden Basilius-Kathedrale auf. Obwohl die Kirche den Namen von Basilius dem Seligen trägt, ist sie eine der zahlreichen Mariä-Schütz-und-Fürbitte-Kathedrale in Russland. Diese Namen erhielt sich zu Ehren des Sieges. den das rus- sische Heere über das Khanat Kasan errungen hatte. Jede ihrer neun Kapellen sind jeweils einem besonderen Ereignis des Krieges um die Stadt Kasan ge- widmet. Seit dem 12. Jahrhundert wird in der Orthodoxe Kirche das Fest Mariä Schutz und Fürbitte zum Gedenken an die wunder- same Erschein- ung der Gottesmutter in Konstantinopel während einer Belagerung durch ein Muslimisches Heer gefeiert. Was lag also näher, als das Bauwerk auf den Sonnenaufgang am Tag des Hochfestes von Maria Himmelfahrt auszurichten. Die Kultur die diesen Platz geschaffen hat, hat also ganz andere Bezüge als die, die von den Medien  im Westen wahrge- nommen werden.

Roter Platz Plan1Basilius Kathedrale SonneGrundriss Basilius-Kathedrale

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s