La Valletta und der Hirte

hafen-von-la-valletta-1801Valletta mit St. Elmo an der Spitze, unbekannter Künstler um 1800

Auch das Beispiel La Vallettas zeigt, dass der Gedanke eine Festungsstadt zu errichten mehr bedeutet als nur die neuesten Erkenntnisse der Militärtechnik anzuwenden. Auch sie wurde nach einem ausgeklügelten Bezugssystem das ein Glaubensbekenntnis darstellt. Trotz der Symbolik nimmt die Stadtgeometrie, ähnlich antiken Stadtanlagen, aber Rücksicht auf die landschaftlichen Gegebenheiten.. Begonnen wurde die Festung im Jahr 1565, nachdem Sieg des Malteserordens über die Osmanen. Nach den Zerstörungen die während der Belagerung entstanden, entschloss sich der Ritterorden auf der Landzunge des Monte Sciberras eine komplett neue Festungsstadt zu bauen. Ihre Geometrie orientierte sich an den Theorien der Idealstadt, doch gleichzeitig fanden beim Bau der Stadt die neuesten Erkenntnisse der Festungsarchitektur ihre Anwendung.

plan-von-la-vallettaDie Festungsstadt, La Valletta

Am am 28. März 1566 wurde durch den Großmeister des Ordens, Jean de la Valette der Grundstein für diese Stadt gelegt. Die Stadt mit ihrem rechtwinklig, nach Nordosten ausgerichtetem Straßensystem wurde vom dem italienischen Architekten und Festungs-baumeister Francesco Laparelli geplant. Um aber die gewählte Ausrichtung zu verstehen ist ein Blick in die Geschichte des Malteserordens notwendig. Die Kirche des ersten Hospitals der Malteser in Jerusalem war Johannes dem Täufer geweiht und führte so wohl mehr zufällig zu seiner Rolle als Schutzpatron des Ritterordens. Die Hospitalgemeinschaft machte sich die Person des Täufers und letzten großen Propheten vor Christus als Vorbild zu eigen. Ihr ursprünglicher Name lautete daher: `Orden des hl. Johannes vom Spital zu Jerusalem´, oder kurz, `Johanniter´. Deshalb tragen Kirchen und Kapellen der Malteser in aller Welt auch den Namen des hl. Johannes des Täufers und er wird dort auch durch Bildnisse und Statuen in besonderer Weise verehrt.

ordensbotschaft-in-pragOrdensbotschaft  der Malteser in Prag

Gerade für den Ritterorden der Malteser spiegelt die Person des Johannes die erstrebenswerten Kardinaltugenden wieder. Dies waren die Tugend des Maßhaltens in einer asketischen Lebensführung (Mk 1,6;). Die Tugend der Klugheit, die sich in den Predigten des Johannes offenbarte (Lk 3,2ff). Die Tugend der Gerechtigkeit, die sich in dessen Forderung an Zöllner, Soldaten und im Eintreten für die eheliche Treue gegenüber Herodes offenbarte und vor allem die Tugend der Tapferkeit, die Johannes während seines Martyriums zeigte ( Mt 14,3-12). Als `größter unter den von einer Frau Geborenen´ (Mt 11,11ff) war Johannes neben Maria in besonderer Weise Schutzpatron für die Malteser und die ihnen Anvertrauten.

maria-und-johannes-der-taeuferMaria mit Kind, Johannes dem Täufer und der heiligen Katharina, Palma Il Vecchio

In den biblischen Erzählungen sind beide Biographien eng miteinander verknüpft, denn Johnannes war der Sohn von Marias Cousine Elisabeth. So folgten auch die Malteser der Frömmigkeit des 12. Jahrhunderts und wählten Maria als ihre Schutzpatronin. Bereits in der ältesten Ordensregel wird sie neben dem hl. Johannes dem Täufer als Patronin genannt. Sichtbarer Ausdruck dieser Verehrung ist die Ikone der `Muttergottes von Philermos. zurück. Sie stammt aus der Zeit als der Orden die Insel Rhodos in seinen Besitz brachte und begleitete die Malteser in zahlreichen Kopien auf ihren weiteren Wegen. Der Bedeutung der Schutzpatrone angemessen bestimmten sie auch die Planung La Vallettas. Doch die Ausrichtung des Straßenrasters folgte der Ausdehnung der Landzunge und liegt damit außerhalb des Pendelbogens der Sonne. Aber an zwei Tagen im Jahr markierten einst Gestirne die Tage der beiden Schutzpatrone. In nordöstlicher Richtung war dies Deneb mit der Letztsicht am 1. Januar, dem Fest der `Namensgebung des Herrn´ und gleichzeitig dem ersten Marienfest des Jahres. Dabei weist die Symbolik des Schwans nicht nur auf die Reinheit Marias, sondern eben auch auf das seit dem frühen Mittelalter beliebte Bild des unerschütterlichen Mutes, der dem Tier zugesprochen wurde und als Vorbild für die Ritter diente.

la-valetta-planLa Valletta, die Ausrichtung

Auf der Gegenseite war dies am Tag von Johannes dem Täufer der Stern Arktur mit der Erstsicht am Abend des 24. Juni, dem Gedenktag des Täufers. Dessen arabischer Name lautet `ḥāris as-samā´ ‚ Wächter des Himmels. Einer Legende zufolge wurde das Sternbild Bärenhüter auch als ein Pflugwagen gesehen der von Ochsen gezogen wird und war damit auch ein Sinnbild er Fruchtbarkeit. Die bekanntere Legende sieht ihn als Antreiber und Hüter der Bären, mit denen er sich stetig um den Pol bewegt. Dies weckt die Assoziation des Hirten und Herdenführers, als den das Sternbild bereits in der Früh- geschichte betrachtet wurde. Neben dieser symbolischen Bedeutung darf aber auch die astrologische Wirkung der Sternbilder nicht außer Acht gelassen werden. So erklärte Ptolemäus im Fall Arktur dessen Wirkung wie die des Jupiter und Saturn.

ankunft-lohengrinsDie Ankunft des Schwanenritters Lohengrin in Worms, August von Heckel, Neuschwanstein, Wohnzimmer des Königs, 1882/83

So begann das Jahr beginnt mit der Erinnerung an die Schutzpatronin und am Tag des Johannes wies die Symbolik des Schwanes an eine der Kardinaltugenden der Ritter des Mittelaltersordens. Doch Arktur verkörperte wohl noch mehr, denn er war eben auch ein Sinnbild des guten Hirten und Herdenführers.

Bilder: Wikipedia/ Valletta mit St. Elmo an der Spitze, unbekannter Künstler um 1800, scan by Sir Gawain – Damals. Jg. 29, Nr. 3, 1997, S. 76. / Ordensbotschaft in Prag, Hynek Moravec / Maria mit dem Kind, Johannes dem Täufer und der heiligen Katharina, Palma Il Vecchio, Jacopo (1480-1528)|, Um 1514/15 Gemäldegalerie Alte Meister / Die Ankunft des Schwanenritters Lohengrin in Worms, August von Heckel, Neuschwanstein, Wohnzimmer des Königs, 1882/83 / Simulation, Sunearthtools, Stellarium

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s