Dionysos und Orpheus

Angelus Novus

Dionysos

Dionysos, der meist als der berüchtigte Gott Weines und der Trunkenheit vorgestellt wird, spielte eine besondere Rolle in dem religiösen Empfinden im alten Griechenland. In der Verehrung dieses Gottes hat sich ein tiefer Mystizismus entwickelt, der viele Philosophen beeinflusst und nach Meinung vieler auch zum Entstehen der christlichen Religion beigetragen hat.
Dionysos oder Bacchus war ursprünglich ein Gott der Thraker, die weniger kultiviert waren als die Griechen und aus diesem Grunde auch von diesen als Barbaren angesehen wurden. Bei den Thraker war Bacchus erst der Gott des Ackerbaus. Als sie die Kunst, Bier zu brauen, entdeckten, hielten sie den Rausch für etwas Göttliches und verehrten Bacchus deswegen. Als sie den Wein kennenlernten sah man in ihm nicht mehr nur den Förderer der Fruchtbarkeit im allgemeinen, sondern als den Gott, dem sie die Rebe und den göttlichen Rausch zu verdanken hatten, welchen sie durch den Genuss von Wein erfuhren.
Der Bacchus-Kult…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.515 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.