Reliquiare – Verkörperungen vielschichtiger Werte

Der Wert der Kunst

Aachen (2)Reliquiare sind zunächst meist schmuckvolle mit Edelsteinen verzierte, aus Silber, Gold oder Elfenbein bestehende Aufbewahrungsbehältnisse der Reliquien von Heiligen. Als solche waren sie wichtige Träger des mittelalterlichen Reliquienkultes und zählten zu den liturgischen Geräten. Sie wurden in den liturgischen Rahmen des Kirchenjahres eingebunden und zum Beispiel bei Prozessionen mitgeführt oder an den Gedenktagen der Heiligen öffentlich ausgestellt. In diesem Kontext kommt ihnen ein sakraler Wert zu, welcher sich zudem durch die immense Bedeutung der Heiligen erklären lässt: Die christliche Jenseitserwartung entsprach der Vorstellung, dass der irdische Leib (corpus animale) nach seinem Tod auferstehe und nach dem jüngsten Gericht verwandelt zu einem himmlischen Leib (corpus spiritale) bei dem Thron Gottes weile. Heiligen kam jedoch das Privileg zu, ohne das Weltgericht auf direktem Wege zu Gott zu gelangen. Diese ihnen zukommende himmlische Kraft bleibe mit ihrem irdischen Leib verbunden und sichere so ein Fortwirken auf Erden, weshalb auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 653 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.