Sagenhafte Regenbogenschüsselchen: Größter Kelten-Goldfund in Brandenburg — grenzwissenschaft-aktuell.de

Lesezeit: ca. 2 Minuten Potsdam (Deutschland) – Im Volksmund galten sie als Tropfen des Regenbogens. In Wirklichkeit handelt es sich bei den „Regenbogenschüsselchen“ um keltische Münzen. Im vergangenen Herbst wurde der bislang zweitgrößte Kelten-Goldschatz dieser Art von einem ehrenamtlichen Bodendenkmalpfleger in Brandenburg entdeckt. Wie die Kulturministerin Brandenburgs Dr. Manja Schüle bei der Vorstellung des Schatzfundes…

Sagenhafte Regenbogenschüsselchen: Größter Kelten-Goldfund in Brandenburg — grenzwissenschaft-aktuell.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.