Der Sonnenraub auf dem Rauber

Burgruine Rauber, August Seyffer 1813/14

20. Juni: Ruine Rauber, der Sonnenraub und die Sybillenlegende

Treffpunkt: 20.00 Uhr Parkplatz Rauberweide

Bild: Wikipedia / Pinselzeichnung der Burgruine Rauber von August Seyffer aus dem Jahr 1813/14, August Seyffer – Wilhelm Gradmann, Burgen und Schlösser der Schwäbischen Alb, Stuttgart 1980

 

Magie der Sonne

Sonnenuntergang Frühjahrsäquinoktium Hohenstaufen

Magie der Sonne – Veranstaltungen 2017

Zur Sommersonnenwende

am 18. Juni: Stuifen, Tag der Archäoastronomie / 19.30- Treffpunkt Parkplatz Stuifen

am 20. Juni: Ruine Rauber, der Sonnenraub und die Sybillenlegende / 20.00 Parkplatz Rauberweide

am 24. Juni: Calverbühl, Sonne und Tod auf dem Calverbühl bei Dettingen / 20.00, Treffpunkt Parkplatz Keckbronnenweg

Magie der Sonne – Veranstaltungen

Magie der Sonne – Veranstaltungen 2017

Zur Sommersonnenwende

am 18. Juni: Stuifen, Tag der Archäoastronomie / 19.30- Treffpunkt Parkplatz Stuifen

am 20. Juni: Ruine Rauber, der Sonnenraub und die Sybillenlegende

am 24. Juni: Calverbühl, Sonne und Tod auf dem Calverbühl bei Dettingen / 20.00, Treffpunkt Parkplatz Keckbronnenweg

Sommer der Verführungen 2017:

am 2. September: Barbarossa trifft Sebastian / 14,00 – Trefpunkt Barbarossa Kapelle

am 8. September: Die drei Sterne von Donzdorf / 14,00 – Treffpunkt Schloss

am 23. September: Der Elefant vom Helfenstein / 17.30 – Parkplatz Schalkstetter

Unkostenbeitrag 5EUR

Vom Schwäbischen Vulkan zum Sonnenkalender

Blick von der Achalm zum Georgenberg

Der Verehrung des heiligen Georg breitete sich ab dem 6. Jahrhundert von Palästina bis nach Europa aus. Bald erzählten zahlreiche Legenden vom Leben und dem Martyrium des Drachenkämpfers und Schlachtenlenkers. Sie machten ihn auch zu einem der beliebt- esten Heiligen des Mittelalters, dem zahlreichen Kirchen und Kapellen geweiht wurden. So wurde auch der Georgenberg im Süden von Reutlingen nach einer Georgskapelle be- nannt. Der Bau der Kapelle geschah hier wohl nicht ohne Grund, denn der Berg ist einer jener Sonnenkalender der Schwäbischen Alb, wo Sonnenauf- und Untergänge wichtige Kalenderdaten des Jahres anzeigen.

Das Geheimnis des Sonnenkalenders Georgenberg zeigt eine Führung mit dem Autor des Buches `Die Magie der Sonne – Die Sonnenkalender der Alb´, anlässlich des Sonnen-unterganges am Georgstag, dem 23. April .

Führung: Das Geheimnis des Sonnenkalenders Georgenberg

Termin: 23. April

Uhrzeit: Uhrzeit 19°°

Treffpunkt: Parkplatz am Georgenberg (Pfullingen) / Unkosten 5 EUR

Bild: Blick von der Achalm über den Georgenberg /Jkrt

Sonnenkalender Stuifen

‚Sonnenkalender Stuifen‘

Der Sonnenuntergang zur Tagundnachtgleiche über dem Hohenstaufen bietet ein ein- drucksvolles Beispiel für den Sonnenkalender Stuifen. Von seinem Plateau aus lassen sich aber gleich mehrere wichtige Tage des Jahres durch Beobachtung der Sonne be- stimmen. So weist doch der Stuifen selbst wie ein Zeiger auf den Sonnenuntergang am Abend von Allerheiligen.

Vor dem Naturschauspiel des Sonnenuntergangs bietet die Führung `Sonnenkalender Stuifen´ Erklärungen zu dessen Bedeutung als Sonnenkalender, zu seiner Ausrichtung und zum Geheimnis des Stuifen-Plateaus.

Bild:mapio/ Stuifen Hohenstaufen/hubi1802

Datum: Montag, 20.03.2017

Uhrzeit: 17.30 Uhr

Dauer: ca.1,5 Stunden

Treffpunkt: Parkplatz am Stuifen

Teilnahmebeitrag: 5 EUR

Referent und Anmeldung: Reinhard Gunst telefonisch unter 0711-6402491

                                          oder per Mail: vektor04@online.de